• duinstehend16-wirtschaftsministeriumnrw-fotohojabrriahi

Wir stehen mitten in der digitalen Transformation. Viele, aber noch nicht alle sind sensibilisiert für dieses drängende Thema, arbeiten an Konzepten oder setzen sie bereits in die Tat um. Keiner kann  der Digitalisierung aus dem Weg gehen. Sie ist nicht ein Projekt für wenige, sondern Realität für alle.

 

Eine innovative Industrie und ein innovativer Mittelstand, die Chancen und Potenziale der Digitalisierung erkennen und nutzen, sind Garanten für Wohlstand, Wachstum und Arbeitsplätze der Zukunft. Treiber des Fortschritts sind Startups, die mit ihren digitalen Geschäftsideen ideale Partner der etablierten Unternehmen sind. Industrie, Mittelstand und Startups gehören in ein Boot. Sie profitieren voneinander.

 

Unternehmen sind bauen in erster Linie auf ihr vertrautes Kerngeschäft. Der Digitale Wandel verlangt aber, bewährte Erfolgskonzepte auf den Prüfstand zu stellen und, wenn nötig, neue Strategien zu entwickeln. Das gilt auch für kleine und mittlere Betriebe.

 

Deswegen finde ich es gut, dass die StartupCon 2016 in Köln die größte Tagesveranstaltung zu diesem Thema in ganz Europa ausrichtet – mit vier Konferenzen, zahlreichen Vorträgen, Workshops und Pitches, begleitender Ausstellung und Hackathon. Ich bin überzeugt, dass wir den digitalen Wandel meistern – vor allem, wenn Startups ihr volles Potenzial entfalten können und Hand in Hand mit Mittelstand und Industrie arbeiten. NRW hat das Zeug zum digitalen Schrittmacher.

 

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der StartupCon 2016 wünsche ich viel Erfolg.

 

Garrelt Duin

 

Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk

des Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

Bildnachweis: Staatskanzlei NRW / Ralph Sondermann

    Leave A Comment